Was ist Medienkompetenz?

Medienkompetenz ist ein Oberbegriff für verschiedene Fähigkeiten und Möglichkeiten, alte und neue (digitale) Medien sowie ihre Inhalte den eigenen Interessen, Zielen und Wünschen entsprechend sachkundig zu nutzen.

Zur Medienkompetenz von Kindern gehören insbesondere:

  • Inhalte aus dem Internet, sozialen Medien, Fernsehen u.a. richtig einordnen und verarbeiten zu können

  • sinnvolle und interessante Inhalte aussuchen zu können und nicht einfach alle medialen Angebote ungefiltert und unreflektiert zu konsumieren

  • Medien nicht allein zu Konsumzwecken zu nutzen, sondern auch zum Lernen, zum gegenseitigen Austausch und als Werkzeuge für die eigene Kreativität

  • redaktionelle Inhalte von Werbung unterscheiden und Werbebotschaften als solche identifizieren und beurteilen zu können

  • verstehen zu lernen, wo mediale Gefahren lauern und wie mit diesen umzugehen ist

 

Medienkompetenz-Infografik

 

Medienkompetenz fördern: Die Medienerziehung

Um diesen kompetenten Umgang mit (digitalen) Medien zu erlernen, brauchen Kinder, besonders am Anfang ihrer inzwischen sehr früh einsetzenden Mediennutzung, die Hilfe und Unterstützung ihrer Eltern. Die Eltern sind, wie in so vielen Bereichen des Lebens, ihr Vorbild. Das kann Eltern ganz schön unter Druck setzen, denn anders als die heutigen “digital natives” sind sie oft nicht mit digitalen Medien aufgewachsen und haben selbst mit der täglichen Informationsflut, den sich rasant weiter entwickelnden Technologien wie auch mit der Auswahl themen-, fach- oder kindesgerechter Medien zu kämpfen.

„Da Medienkompetenz weder durch familiäre Erziehung noch durch Sozialisation oder die individuelle Nutzung von Medien in der Freizeit allein erworben werden kann, ist eine grundlegende, umfassende und systematische Medienbildung im Rahmen der schulischen Bildung erforderlich.“ (Quelle: Medienbildung in der Schule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. März 2012), S.4)

Dieser in der Medienpädagogik inzwischen weit verbreiteten Auffassung folgend, begleiten wir die Entwicklung jedes Kindes mit Hilfe digitaler Medien, vermitteln Kompetenzen im Umgang mit dem Internet - sei es bei der Lesekompetenz, Recherche oder Quellenkunde, stärken die analytischen und kommunikativen Fähigkeiten der Kinder durch neue Verständigungs- und Kommunikationsformen, steigern ihre Freude am Lernen durch den Einsatz digitaler Lernumgebungen, unterstützen sie bei der Produktion und Präsentation ihrer eigenen medialen Erzeugnisse und bereiten sie somit auf den weiteren Lebensweg in einer medial geprägten Wissens- und Informationsgesellschaft vor.

 

Medienkompetenz-Infografik

 

Medien-, Online- & Computerkompetenzen im Unterricht

Medien-, Online- & Computerkompetenzen gehen oft miteinander Hand in Hand. Wenn ich z.B. verstehen will, warum Google mir in meinem Google-Account zu meinen Interessen passende Werbeblöcke einblendet, nachdem ich online nach einem bestimmten Produkt gesucht habe, oder wie ich diese Werbung bei GoogleNews von redaktionellen Inhalten, z.B. Nachrichten über mich interessierende Ereignisse unterscheiden kann, dann muss ich etwas über die Funktionsweise der Google-Suchmaschine wissen und verstehen, wie mein Verhalten am Computer von „schlauen“ Algorithmen dazu genutzt wird, meine Mediennutzung zu lenken. Selbstbestimmte Mediennutzung setzt also sowohl Online- als auch Computerkompetenzen voraus.

Der Erwerb von Medienkompetenzen und die elementare Bildung am Computer sind grundlegende Bestandteile unseres IT-Unterrichts. Neben der umfassenden Schulung in allen Bereichen des Umgangs mit dem Computer und seinen Programmen (Office und Lernprogramme) stehen auch die Diskussion und das Training zu Fragen der Internetnutzung, der Internetsicherheit und des Cyber-Mobbings im Mittelpunkt. Die Schüler sollen den Gebrauch des Internets als einer ihnen nützenden Form des Erwerbs und des Austauschs von Informationen, Gedanken und Wissen erleben.

 

Stand: Oktober 2021

   
Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

exzellente digitale schule berlin

Förderverein Herman-Nohl-Schule

   

Landesverband der Foerdervereine

   

Leseförderung-Landesverband der Fördervereine Berlin-Brandenburg

   

ANSCHRIFT

Herman-Nohl-Schule
Hannemannstraße 68
12347 Berlin

ANFAHRT

metrobus 18x18 Bus M44 bis Wussowstraße

icon ubahn U7 bis Blaschkoallee

     BVG-Fahrinfo

KONTAKT

Telefon: 030 / 62 00 83 30
Fax: 030 / 62 00 83 44
E-Mail: sekretariat@hnsb.eu

INFORMATION